SPIELPLAN

Die Chroniken Des Bösen
Lecture Performance mit Texten von Marc C. Behrens

Samstag / 04. November / 20:30 Uhr / Theatersaal / Eintritt: 12,- € / erm. 9,- €

Chroniken_des_Bösen

“Familie Roberts lädt recht herzlos dazu ein, Dich hinters Licht zu führen!
Wage einen flüchtigen Blick in den Abgrund!
In den Familienarchiven haben wir Dokumente gefunden, die die Existenz des wahrhaftigen Bösen auf der Welt belegen. Es ist die Nacht gekommen diese zu verlesen. In der Zeit von Halloween soll euch das Unscheinbare offenbar werden.
Traut euch! Und werdet Zeugen des wahren Grauens!

Pünktlich zu Halloween zeigt RALLE BALLE eine szenische Lesung, die unter die Haut geht, um dort die Wurzel allen Übels zu suchen.

Unerbittlich und konsequent schlachtet Ralle Balle das Horror-Genre aus. Sie werfen dem Publikum die Klischees des Horrors zum Fraß vor. Sie höhlen das Fassbare zum Unfassbaren aus und untergraben das Fundament des Gängigen. Von verstörender Komik bis zur ernsthaften Unterhaltung bedient das Ensemble alle Facetten der Kunst des Fürchtens. 
Freunde des Grusels und Kenner des schwarzen Humors werden begeistert sein. 
Wenn sie sich trauen…”

https://ralleballeensemble.wordpress.com/

Veranstaltung auf Facebook


Leselampe – Lesung in Berlin

Ostkreuzzüge – Der Wandel unserer Stadt

Donnerstag / 09. November / 19:30 Uhr / Klaviersalon / Eintritt frei / Spende

Leselampe November2017

Ostkreuzzüge – eine musikalische Lesung von und mit Detlef Scheffen

Detlef Scheffen liest aus seinem Buch Ostkreuzzüge, BasisDruck Verlag, 2016

Abenteuerlust, Neugier und das Gefühl, in Ostberlin näher an der Wirklichkeit zu sein als in Westdeutschland, bringen den Autor 1991 erst nach Lichtenberg, dann nach Friedrichshain. Dort erlebt er dann die schleichende Eroberung der fremden Welt durch seine eigene, die er eigentlich hinter sich lassen wollte. Dieser Wandel und der vielseitige Widerstand dagegen äußern sich in Alltagssituationen, Einzelschicksalen, mitunter auch in bestimmten Objekten (Maschinen, Puppen etc.), die über Nacht erscheinen und das Bild der Stadt verändern. Dabei ist vor allem der ungeheure Baueifer prägend, auf den man allerorten trifft und der thematisch wie ein roter Faden die Texte durchzieht. Diese, zum größten Teil in den 90er Jahren entstanden, vermitteln so einen besonderen poetischen Blick auf die Stadt und diese Dekade.

Musikalisch begleitet wird die Lesung von der Band ,,The Beauty Palace“ (Liedermacher-Folk).

Veranstaltung auf Facebook


***weitere Vorstellungen und Termine im November***

DI. 28.11. THE THIRD GENERATION CABARET im Klaviersalon

DO. 30.11. PREMIERE: DER MANN OHNE BRÜCKENKOPF, Solo Theater von Wolfgang Krause Zwieback [Mehr]

DER MANN OHNE BRÜCKENKOPF
Der Mann ohne B kehrt nach langwieriger Ausbildung zurück – mit neuen Aufgaben

von Wolfgang Krause Zwieback

Premiere am 30. November

weitere Vorstellungen: 1., 15. und 16. Dezember

Es spielt: Winfried Goos

Regie: Kai Lange

„Um den Witz und Irrsinn dieser schönen und grimmigen Welt
ertragen zu können, benötigen wir wohl den Irrwitz eines Zwieback“
Christoph Hein

***mehr Infos in Kürze***